Sie haben Probleme mit ihren Marketingplan?

Es kommt immer wieder vor, dass Network Unternehmen ihren Marketingplan ändern. Aktuell hat etwa das Unternehmen LR Health und Beauty Systems einen neuen Marketingplan vorgestellt, der seit dem 01.01.2010 für alle Berater gilt. Natürlich ist der neue Marketingplan immer viel besser, gerechter und alle verdienen mehr. Wie dies gehen soll bleibt natürlich ein Geheimnis der Unternehmen. Bei der Änderung des Marketingplans handelt es sich um eine Änderung des Beratervertrages, der Sie als Berater eigentlich zustimmen müssten. Spätestens bei Erhalt der ersten Provisionsabrechnung nach dem neuen Plan müssen Sie handeln. Stellen Sie hier fest, dass Sie weniger verdienen, sollten Sie das

Provision

Das übliche Entgelt eines Handelsvertreters ist die Provision. Es handelt sich um eine nach dem Umfang  vergütungspflichtiger Geschäfte bemessene Zahlung als Gegenleistung für die erbrachten Dienste. Es handelt sich also um eine Erfolgsvergütung. Beim MLM –System kommen zu den Provisionen in der Regel noch Bonuszahlungen. Hierbei handelt es sich um freiwillige Leistungen des Vertragspartners, die Belohnungs- und Motivationselemente enthalten.

Kündigung

Ordentliche Kündigung Der Networker  ist jederzeit berechtigt sein Vertragsverhältnis ordentlich kündigen. Er muss allerdings die gesetzlichen Kündigungsfristen beachten. Für Handelsvertreter gibt es die Vorschrift des § 89 HGB, welche insgesamt für Networker entsprechend angewandt wird.  Gemäß § 89 Abs. 1 HGB  die Kündigungsfrist im ersten Jahr der Vertragsdauer einen Monat, im zweiten Jahr zwei Monate und im dritten bis fünften Jahr drei Monate zum Schluss eines Kalendermonats. Nach einer Vertragsdauer von fünf Jahren kann das Vertragsverhältnis mit einer Frist von sechs Monaten zum Schluss eines Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beginnt mit dem Zugang der Kündigung. Um den Zugang beweisen