Schneeballsystem

Bei einem Schneeballsystem, welches grds. unzulässig ist, schließt das Unternehmen mit einem oder mehreren Abnehmern  einen Vertrag, in welchen der Partner sich verpflichtet Waren in größerer Menge abzunehmen und/oder sich zur Zahlung eines Eintrittsgeldes verpflichtet.

Dieser Berater muss die Waren dann weiter verkaufen. Zusätzlich kann er selber weitere Partner werben, für die er Provisionen erhält, wenn diese Umsätze erzielen. Und so weiter.

Der Unterschied zum zulässigen MLM Vertrieb liegt im Zweck des jeweiligen Systems. Beim MLM System steht der Verkauf der Ware an erster Stelle.