Konkurrenzverbot

Dem Networker ist es regelmäßig während seiner  Vertragslaufzeit verboten Wettbewerbshandlungen für andere zu entfalten.

Für den Handelsvertreter ergibt sich diese Verpflichtung aus der Interessenwahrnehmungspflicht gemäß §  86 Abs. 1 HS. 2 HGB.